Gephi-Projekt: Wulff und die “Maschsee-Mafia”

Bundespräsident Christian Wulff steht derzeit im Kreuzfeuer der Medienkritik, da er in seiner Zeit als Ministerpräsident ein Privatkredit zu günstigen Konditionen angenommen haben soll. In dem gleichen Zusammenhang (und bereits lange vorher) wurde von einigen Medien das Netzwerk beleuchtet, das nicht nur Wulff, sondern auch den ehemaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder umgeben soll – plakativer Titel: „Die Maschsee-Mafia“.

Dazu sollen u.a. AWD-Gründer Carsten Maschmeyer, TUI-Chef Michael Frenzel und Ex-Hannover-96-Präsident Martin Kind gehören. Ganz schön unübersichtlich – weshalb ich einmal den Versuch gestartet habe, das ganze grafisch darzustellen. Abgebildet sind alle in Artikeln von FAZ, taz und Hamburger Abendblatt erwähnte Verbindungen – ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

Das ganze wurde mit Gephi erstellt. Ein PNG-Version läßt sich hier herunterladen.
Weitere Vorschläge? Bitte in die Kommentare!

UPDATE 21.12.2011: …oder in dieses Google Dokument:

Bitte jeweils mit “seriöser” Quellenangabe. Da die Herrschaften sehr streitfreudig sind und ich wenig Zeit für Rechtsstreitigkeiten habe, bitte von Äußerungen, die theoretisch in Richtung “Verleumdung” oder “Beleidigung” gehen könnten absehen, bzw. aus dem Medium zitieren. Für die Einträge von Nutzern in dem Google Doc übernehme ich keine Haftung.

Update 3.1.2012: Es gibt eine GraphML-Datei mit zahlreichen neuen Verbindungen.

Comments

  • Dg20qq

    Über die Rürup-Ecke (MaschmeyerRürup AG) gerät auch mindestens noch Kristina Schöder rein: http://www.youtube.com/watch?v=AJmSAUwR7nU#t=1363s

  • pascal

    In der CSV-Datei steht leider nichts sinnvolles, nur eine numerierte Liste der Personen, aber keine Kanten. Und Metadaten zu den Kanten wären natürlich auch interessant, etwa mindestens Links zu Artikeln die die Verbindung belegen… (GraphML unterstützt das afaik alles, aber die Original-Gephi-Datei wäre besser)

  • fs

    Keine direkte Verbindung zwischen Gabriel und Schröder? Hier gibt’s noch ne Infografik: https://lh3.googleusercontent.com/-1xdu8OTcjw8/TvBld5dvHQI/AAAAAAAABoI/lj8t7B_YU4k/h301/Grafik_Wulff_Freun_1528044z.jpg

  • Paul

    Herr Wulff soll nicht angenommen haben, sondern hat. Und warum nicht?????

    Aber Ihr müsst auch noch eine List führen, wann er bei ALDI eingekauft hat. Wie kann ein BP da einkaufen??? Der hat doch soviel Geld!

  • Jetzt gibt es das ganze auch als GraphML-Datei (mein WordPress hatte sich geweigert, das Dateiformat zu akzeptieren…)

  • Dennis

    Egon Geerkens sagte gegenüber dem Spiegel selbst, “seine Frau sei keine direkte Freundin von Wulff, sie sei in seiner Freundschaft zu Wulff eher familiärer Anhang”. Das ist ja gerade das Heikle, welches du durch eine abgeschwächte Kantenstärke illustrieren könntest.

  • Das Google Dokument ist nicht beschreibbar. Aber ich vermisse eine Verbindung zwischen Edith und Egon Geerkens ;-)

    Wulff hat wohl auch enge Beziehungen zu von Fromberg und Veronica Ferres auch mit Maschmeyer erst bekannt gemacht. Diese und weitere Verbindungen stehen hier: http://static.twoday.net/gebattmer/files/FAZ-Erbfreundschaften.pdf

  • fs

    Hanebuths Verbindung zu einem Hooligan, der damals Nivel angegriffen hat, laut FAZ http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/netzwerke-in-hannover-ein-nachmittag-im-steintorviertel-1576317.html

  • fs
  • @Philipp: Danke für den Hinweis, sollte jetzt klappen!

  • ralf

    Frau von der Leyen? Befreundet mit Maschmeyer seit dem gemeinsamen Medizinstudium. http://www.taz.de/Wulffs-Freund-Carsten-Maschmeyer/!84118/

  • Oliver

    Hallo,

    sehr schöne Idee, den Filz grafisch darzustellen. Als Graphen-Pedant noch zwei Hinweise:
    – Die Kanten sollten gerichtet sein (auf deutsch: da gehört ein Pfeil dran), damit man sofort sieht “A war Berater von B” (und nicht andersherum)
    – Die Kantenattribute sollten einer bestimmten, immer gleichen Struktur folgen: “war Berater von” , “war im Urlaub mit”, “ist verheiratet mit” usw.

  • Anonymous

    Liebe Freunde! Hier fehlt, worüber die “mutigen” Medien nicht schreiben. Bei dem Graph und bei der Analyse fehlt das Zentrum und die sich daraus ableitenden Funktionsstrukturen. Anders gesagt: man muss von der Spitze her denke, dann fällt alles an seinen Platz. Das Zentrum des Ganzen bildet Ferdinand Piech, der Kampf um VW, die Übernahme des Aufsichtsratsvorsitzes bei VW durch FP, nachdem, ganz überraschend Christian Wulff seinen Kampf aufgegeben hat. Dazu gibt es wichtige Hinweise in dem von Maschmeyer werbefinanzierten Buch. Hier bilden sich dann weitere Kraftfelder: die bis heute ungeklärte Korruption des VW Betriebsrats und die sich daraus ableitende Rolle von Hartz, der wiederum die Grundlagen dafür schuf, dass AWD so gross werden konnte. Unwidersprochen ist ja Maschmeyers Aussage, dass die Agenda 2010 in seinem Weinkeller verhandelt wurde. Einfach mal in diese Richtung weiterdenken.
    Etwas ähnliches spielt sich dann um den Filmfondmanager und heutigen, mehrfach verklagten, Pleitier David Groenwold ab. Einfach mal nachsehen, wie das mit den gesetzlichen Regeln für Filmfonds war und welche Beziehung W. zu G. hat und hatte. Am Ende wird dann ganz klar, was in Hannover wirklich geschehen ist.

  • Anonymous

    Die Abhängigkeiten sind dann am Ende zweierlei: Freundschaftsdienste und potentielle Erpressungsopfer. Alles nur Vermutungen.

  • Stefan
  • Michael
  • Jan

    Webnn man sonst keine Probleme hat…..

  • clemenstimpler
  • CM_stern

    Jürgen Großmann -> Wulff -> Hugo Müller-Vogg

    Unternehmen Georgsmarienhütte aus Niedersachsen soll 2500 Wulff-Bücher aufgekauft haben. -> kann Bücher auf Bessellerlisten bringen

    Alleingesellschafter der “Georgsmarienhütte” ist der Stahlindustrielle und Wulff-Bekannte Jürgen Großmann, der seit Oktober 2007 auch Vorstandschef des Energiekonzerns RWE ist. Wulff war da noch Ministerpräsident

    Das Autorenhonorar für das im Verlag Hoffmann und Campe erschienene Interviewbuch soll ausschließlich an Wulffs Co-Autor Hugo Müller-Vogg gegangen sein.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2011-12/christian-wulff-buch-finanzierung

  • Wulff – Eine fiktive Weihnachtsansprache sorgt für Gelächter im Land.
    Kein Grund, mich durch den Fleischwulff zu drehen!

  • Analyst

    Habe sowas mal fuer die USA gesehen (link finde ich leider nicht mehr). War aber sehr umfangreich was Politiker, Unternehmer usw. betrifft.

    Dort wurden auch Organisationen gefuehrt, was sehr aufschlusreich ist. Man sieht wer zusammen mit wem z.B. im Aufsichtsrat eines Unternehmens sitzt oder sass.

  • Insider

    Hier verbirgt sich die Schnittmenge. Groenwold und die Wulffs (bis hin zur Merkel-Nacht) Das müsste jemand einbauen. Wulff lernte Ferres durch Groenewold kennen, die er dann wiederum Maschmeyer bekannt machte. Das ist aber nur die eine Seite. Groenwold ist mit seinem Medienfonds mittlerweile pleite.
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-71123460.html

    Doch mittlerweile ist es um Groenewold deutlich stiller geworden: Zuletzt stand er vor Gericht, vorvergangene Woche verurteilte ihn das Berliner Landgericht zu 250 000 Euro Schadensersatz. Der Aktienkurs der Produktionsfirma Odeon Film (“Wolffs Revier”, “Ein Fall für zwei”), an der Groenewold beteiligt ist, fiel von rund drei Euro 2007 auf unter einen Euro. Sein Promi-Treffen “Abend unter Freunden” zur diesjährigen Berlinale fiel aus.

    Für Groenewolds Freund läuft es dagegen besser denn je: Christian Wulff wird womöglich am Mittwoch dieser Woche zum Bundespräsidenten gewählt (siehe Seite 20).

    Immer wieder zeigte sich Wulff bislang gern mit seinem Show-Freund. Immer wieder lächelten sie gemeinsam in Kameras. Immer mal wieder war von einer Art Männerfreundschaft die Rede. Im Jahr 2005 zum Beispiel war dem Boulevardblatt “B. Z.” die “Couch-Connection” eine ganze Seite wert. Um Groenewolds blaues Sofa versammelten sich damals quasi als Promi-Jury des Kanzlerduells auch “Kir Royal”-Vater Helmut Dietl, Produzent Oliver Berben und die Schauspielerin Alexandra Neldel samt dem TV-Produzenten Fred Kogel neben den ungleichen Kumpels.

    Und selbst am Tag, als Kanzlerin Angela Merkel mit Wulff darüber sprach, dass er als Kandidat fürs Bundespräsidentenamt vorgesehen sei, traf der Politiker abends im noblen Berliner Privatclub “Soho House” auf seinen Freund Groenewold, der dort Wulffs wartender Gattin Bettina Gesellschaft leistete.

    Als in eine Villa an der Côte d’Azur eingebrochen wurde, ließ er sich danach in der Zeitung zitieren: “Ich bin erleichtert, dass hauptsächlich Sachen wegkamen, die wieder beschaffbar sind. Tragisch wäre, wenn sie meine 40 Jahre alte Rolex mitgenommen hätten.” Doch Glück im Unglück, so konnte man ebenfalls lesen, fanden die Diebe wenigstens nicht den Champagner-Vorrat.

  • Anonymous

    Gibt es keine investigativen Journalisten mehr? An die Spitze oder ins Herz des Charts gehört die VW Affäre. Man könnte zeigen, wie die Affäre überhaupt erst die ganzen Querverbindungen zum Singen bringt. Weshalb es sich auch nicht um ein Privatproblem handelt. Wer organisierte die VW Affäre im Hintergrund?

    Erpressungspotential auf allen Seiten, und plötzlich geschieht folgendes:

    <cite| Piëch gelang es, den Großaktionärsvertreter Wulff, der mit der Porsche-Seite sympathisiert hatte, umzudrehen. Dass es besser sei, wenn VW Porsche übernimmt, leuchtete dem schnell ein.

    Der schwere Gang nach Hannover

    Die Familie musste den schweren Gang nach Hannover, Ortsteil Canossa, antreten. Volkswagen und Wulff waren einverstanden, Porsche neue Kredite zu besorgen, um eine drohende Pleite abzuwenden.
    http://www.manager-magazin.de/magazin/artikel/0,2828,799248-4,00.html

  • StefanN

    Hier sind die Fotos jenes “Nord Süd Dialogs”, für den lt. aktuellem Spiegel, Wulff warb und der Schmitt hundertausende Euro in die Kasse spülte. Man beachte die Teilnehmer: Maschmayer, GROENWOLD etc.

    http://www.am-ende-des-tages.de/photos/081218-nord-sued-dialog/

  • Pingback: Die Affäre Wulff: Symbol und/oder Symptom? « Internet und Politik

  • Sebastian

    Und deshalb war Hannover 96 der einzige von 36 Clubs der die 50+1 Regelung abschaffen wollte.!

    Die wollten wohl mit AWD und schmutzigen Tricks ab in die Championsleague.

  • Emer Genz

    Ich fände es ja toll, wenn der werte Herr Claus Hesseling sich mal zu Wort melden könnte, nachdem sich hier viele die Mühe gemacht haben, hier die Ergebnisse ihrer Recherche zur Verfügung zu stellen. Ich bin jedenfalls schon leicht verärgert. Wenn diese Daten hier nur zum Vergammeln rumliegen, dann stelle ich sie lieber einem Journalisten zur Verfügung, der seine Arbeit macht.

  • So, nach längerer Weihnachtspause ist nun eine neue Version der Graph-Datei online. Außerdem gibt es eine PNG-Variante, die sich herunterladen läßt. Vielen Dank schon einmal an alle, die mitgeholfen haben!

  • Pingback: Soziale Netzwerke kann jeder visualisieren :: nr-Jahreskonferenz 2012

Leave a Comment