Firefox-Plugins für die Recherche

Optimal surfen:

NoScript:

Verhindert das automatische Ausführen von Javascript. Damit können auch potenziell gefährliche, weil Viren-verseuchte Seiten, geöffnet werden. Außerdem wird ein Großteil der Werbung ausgeblendet. Zudem wird verhindert, dass das auf vielen Webseiten eingesetzte Besucher-Analyseinstrument Google Analytics den Besucher registriert und dessen IP-Adresse etc speichert.

TreeStyleTab:

Die Firefox-Tabs werden nicht – wie sonst üblich – am oberen Bildrand angeordnet, sondern am linken oder rechten Rand. Immer wenn aus einem Tab ein neues geöffnet wird, entsteht eine Baumstruktur, die nach Belieben auf- oder zugeklappt, geschlossen oder wiederhergestellt werden kann. Per Drag-and-Drop ist ein einfaches Zuordnen von Tabs zu einem anderen Baum möglich.

IE Tab:

Aus dem Firefox wird mit einem Klick der Internet-Explorer.


Quellencheck

Live HTTP Headers:

Der HTTP Header gibt u.a. Auskunft, seit wann eine Webseite auf dem Server liegt.


Spuren verbergen

RefControl:

Webseiten-Betreiber können mit relativ einfachen Mitteln auswerten, über welchen Link oder welche Google-Anfrage Internet-Nutzer auf ihre Webseite gekommen sind (den Selbsttest kann man hier machen). Das lässt sich entweder ganz verhindern, oder verschleiern. Mit dem Plug-In kann man beispielsweise als Refer die CIA oder das BKA angegeben werden ;)


Webseiten dauerhaft speichern:

Scrapbook:

Das Plug-In erlaubt die Archivierung von Webseiten und Anlegen von Notizen in einer Sidebar mit vielfältigen Verwaltungs- und Bearbeitungsmöglichkeiten. Es lassen sich ganze oder auch nur Teile von Seiten speichern und archivieren. Die Seiten lassen sich offline betrachten und nachträglich bearbeiten, mit Notizen versehen, für den Ausdruck anpassen. Zudem gibt es eine Volltextsuche für alle archivierten Dokumente.


Zotero:

Ein vom Center for History and New Media an der George Mason University eigentlich für den Uni-Betrieb entwickeltes Add-On zur Bibliografie-Unterschützung. Ähnlich wie bei Scrapbook lassen sich Webseiten dauerhaft archivieren. Zusätzlich können Notizen und Anhänge beigefügt werden. Webseiten können mit folgendem Button automatisch hinzugefügt werden:

Die Archivierung läuft über eine Baumstruktur und zusätzlich über Tags. Ein Tutorial für das auch auf deutsch erschienene Plug-In inkl. Video auf english gibt es hier.


Screengrab:

Ein schlankes, sehr einfach zu bedienendes Tool um Screenshots anzufertigen. Dabei können entweder der Inhalt des sichtbaren Bildschirm-Bereichs, ein gewünschter Ausschnitt oder die gesamte Webseite (ohne, dass man selbst scrolllen muss) gespeichert werden. Die Daten können entweder in die Zwischenablage kopiert oder als JPG bzw PNG auf der Festplatte abgelegt werden. Im Unterschied zu den beiden ersten Add-Ons ist jedoch ein nachträgliches kopieren des Textes nicht mehr möglich, da es sich ja um Grafikdateien handelt.


Suchmaschinen

Surf Canyon:

Das Plug-In erweitert automatisch die Ergebnisseiten von Google, Yahoo! oder Bing und liefert weitere, verwandte Ergebnisse.Hält man z.B. eines der Suchergebnisse für ergiebig, werden auf Knopfdruck drei ähnliche angezeigt. Während einer Browser-Sitzung merkt sich das Add-on die Präferenzen des Anwenders und bezieht sie in die Auswahl der Link-Vorschläge ein. Mehr Informationen hier.


Greasemonkey + Twitter:

Mit dem Plug-In Greasemonkey lassen sich weitere Programm-Skripte in Firefox ausführen. Eines davon ist das Skript “twitter serach results on google“. Bei einer Google-Suche fügt es mit minimaler Verzögerung die aktuellsten Twitter-Ergebnisse zu der Suche ein.

GoogleMonkeyR:

Ebenfalls mit Hilfe von Greasemonkey lässt sich das Aussehen der kompletten Google-Seite verändern. Beispielsweise ist es möglich, die Ergebnisse zwei-, drei- oder vierspaltig sowie nummeriert anzeigen zu lassen. Auch kann automatisch ein Preview der Seite angezeigt werden – aber Achtung: Dabei werden bereits Daten zu den jeweiligen Servern der Seite gesendet!:

Zudem werden Sponsoren-Links entfernt und es gibt die Option “Disable Google tracking my search results” – jedoch ist nicht klar, wie effektiv diese ist.

Mehr zu den Firefox-Erweiterungen für Rechercheure im Blog Recherche-Info.